Vokabeln und Wendungen (13)

(a) Λες; Meinst du? Natürlich bedeutet λες; wörtlich sagst du? Achten wir auch darauf, dass Nikos die Wiederholung dessen, was er zu einem Angestellten gesagt hat, mit λέω einleitet. Im Deutschen benutzen wir hier in der Regel das Perfekt: ich habe gesagt.

(b) Παρ‘ τα! Nimm sie! Hier ist das auslautende ε des Singulars des Imperativs πάρε vor dem nachfolgenden τ ausgefallen, eine in der gesprochenen Sprache häufige Erscheinung. Im Schriftbild wird der ausgefallene Buchstabe durch einen Apostroph angezeigt.

(c) Das maskuline Substantiv ο μπουφές Buffet gehört zu derselben Gruppe wie ο λεκές und bildet den Plural οι μπουφέδες.

(d) Καλό ταξίδι. Gute Reise/gute Fahrt. Bei solchen Wünschen gebraucht das Griechische oft καλός –ή -ό vor einem Substantiv. Also z. B. καλό Σαββατοκύριακο schönes Wochenende!

(e) οι αποσκευές Gepäck Beachten wir, dass οι αποσκευές ein Plural ist, während das Deutsche einen kollektiven Singular gebraucht: Gepäck.

(f) Beachten wir auch, dass ένα τέταρτο ein , ohne dass ein weiteres Wort hinzutritt, auch eine Viertelstunde bedeuten kann.

(g) Άσε να δω κι εγώ. Lass mich mal nachschauen. Beachten wie hier, dass wir im Griechischen hier kein Pronominalobjekt benötigen. Wörtlich übersetzt würde der Satz etwa lauten: Lass, dass auch ich mal nachschaue.

(h) Πόσο μικρή; Wie klein? Wir kennen jetzt bereits eine Reihe von Ausdrücken mit πόσο: Πόσο καιρό; Wie lange? Πόσο κάνει; Was kostet es? Beachten wir, dass πόσο auch vor Adjektiven stehen kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.