το περίπτερο

το περίπτερο  Der Kiosk (το περίπτερο) spielt eine große Rolle im täglichen Leben Griechenlands. An vielen Straßenecken findet man einen solchen. Manche sind auch nachts geöffnet, jedenfalls in den Großstädten, und sie führen alles mögliche, Zigaretten, Rauchwaren, Süßigkeiten, Zeitungen, Eis und Kaffee in Beuteln usw. Viele Kioske verfügten (speziell früher, bevor die Mobiltelefone aufkamen) auch über ein öffentliches Telefon, was sehr praktisch war – zumal die Münzfernsprecher und später Kartentelefone oft nicht funktionierten).

Στο καλό

Στο καλό (wörtlich: zum Guten) ist ein üblicher Ausdruck, um jemandem, der weggeht oder wegfährt, etwas Nettes zu wünschen. In gewisser Weise verbinden sich darin die beiden deutschen Ausdrücke auf Wiedersehen und alles Gute.

Πόσο κάνει;

Πόσο κάνει; Wie viel macht/kostet das/es?
Πόσο κάνουν; Wie viel macht/kostet das/es?

Κάνω, eigentlich machen, tun, ist das üblichste Verb, wenn man nach dem Preis fragt. Zu beachten ist aber, dass der Singular κάνει nur steht, wenn nach dem Preis einer einzigen Sache gefragt wird (z. B. eine Zeitung); will man den Preis mehrerer Dinge erfahren (z. B. von Streichhölzern und einer Zeitung), muss man den Plural κάνουν nehmen. Im Deutschen gebraucht man in beiden Fallen den Singular.

καπνίζει (πάρα) πολύ

καπνίζει (πάρα) πολύ. Sie raucht (sehr) viel. Den Begriff πολύ kennen wir als häufige Anwendung vor einem Adjektiv oder Adverb für unser sehr. Hier sehen wir es nach einem Verb in der Bedeutung unseres viel (oder stark). Πάρα πολύ ist eine verstärkte, hervorhebende Variante von πολύ, die etwa unserem sehr viel bzw. äuβerst entspricht:
Καπνίζει πάρα πολύ. Sie raucht sehr viel/stark.
πολύ ωραία sehr schön, πάρα πολύ ωραία äuβerst/besonders schön.
Wichtig auch sich zu merken: ευχαριστώ πάρα πολύ (ich) danke vielmals.

αυτός als Adjektiv

αυτός als Adjektiv

αυτός ο αναπτήρας dies(es) Feuerzeug
αυτή η τσάντα diese Handtasche
αυτό το φόρεμα dies(es) Kleid
αυτά τα τσιγάρα diese Zigaretten

Wir haben αυτός – ή – ό schon als Demonstrativpronomen dieser, -e, dies (-es) gehabt sowie als betontes er, sie, es. Jetzt sehen wir dasselbe Wort als Adjektiv in Verbindung mit einem folgenden Substantiv. Das Besondere gegenüber dem Deutschen ist lediglich, dass der bestimmte Artikel ο, η, το usw. immer zwischen αυτός –ή -ό und dem Substantiv stehen muss, während wir ja nur entweder dieser Mann oder der Mann sagen können (nicht dieser der Mann). Natürlich kann das Wort auch in anderen Kasus gebraucht werden, z. B. im Akkusativ: θέλω αυτό τον αναπτήρας κι αυτή την τσάντα. Ich möchte dieses Feuerzeug und diese Handtasche.

Die Formen des unbestimmten Artikels ein

Die Formen des unbestimmten Artikels ein, im Nominativ und Akkusativ aller drei Genera (Geschlechter):

Nominativ ένας δiσκος (m.) eine Schallplatte
μια ομπρέλα ( f.) ein Regenschirm
ένα πουλόβερ ( n.) ein Pullover
Akkusativ θέλω έναν καφέ (m.) Ich möchte einen Kaffee.
Έχω μια εφημερίδα (f.) Ich habe eine Zeitung.
θέλω ένα τσάι ( n.) Ich möchte einen Tee.

 

Der maskuline Akkusativ έναν behält das ν am Wortende nur, wenn ein Vokal oder einer der Konsonanten κ, π, τ, μπ, ντ, yκ, ξ, φ folgt – ganz wie beim bestimmten Artikel το(ν), τη(ν). Zu beachten ist auch, dass neutrale Formen im Nominativ und Akkusativ immer gleich sind und im Vok. kein Artikel verwendet wird. Der feminine unbestimmte Artikel hat ebenfalls dieselbe Form im Nom. und Akk.: μια.

Die Formen für den Genitiv folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

ούζο, ουζάκι

ούζο, ουζάκι – Schnaps, Schnäpschen. Dieses -άκι (immer so betont) entspricht eigentlich unserer typischen Verkleinerungsform –chen oder –lein. Oft wird es aber verwandt, um eine Vorliebe für die so bezeichnete Person/Sache anzudeuten. Beispiele:

το παιδάκι (von παιδί) Kindchen
το σπιτάκι (von σπίτι) Häuschen
το ουίσκάκι (von ουίσκι) kleiner Whisky

Καφέ ή ουζάκι;

Καφέ ή ουζάκι; Kaffee oder Schnäpschen? Zu beachten ist der  Unterschied  zwischen diesem ή (mit Akzent), das für unser oder steht und η (ohne Akzent) für den femininen bestimmten Artikel.

όχι ούζο, keinen Uso

όχι ούζο, keinen Uso (wörtlich: nicht Uso) Es kommt uns vor, als sagten die Griechen nein Uso. Dazu muss man wissen, dass δεν (nicht) nur in Verbindung mit einem Verb Verwendung findet. In allen anderen Fällen muss όχι für nicht gebraucht werden.

Ήταν – es war

Ήταν – es war. Ήταν ist die Vergangenheitsform zu είναι (es ist) ήταν (es war) und gilt sowohl für die 3. Person Singular als auch Plural. Weitere Einzelheiten dazu gibt es später.