500 wichtige Begriffe des Lebens

auf Deutsch und Griechisch UPDATE 

500_begriffe_grAuf meiner Facebook Seite „Griechisch lernen – Μαθαίνουμε Ελληνικά“ läuft seit KW 28/2016 ein Programm, das über etwa 20 Wochen hinweg mehr als 500 Begriffe (durchschnittlich 25 pro Woche) bringt. Gemeint ist hier natürlich Neugriechisch.

Der Start erfolgte vor geraumer Zeit (am 9. Juli 2016) mit den ersten 37 Begriffen und mittlerweile (Mitte November 2016) sind wir mit der Serie 20 bei 652 Begriffen angelangt. 

Zumal es mir vor einiger Zeit gelang, den IPA Zeichensatz für die internationale Lautschrift auf meinem PC in Gang zu bringen, gibt es alle griechischen Begriffe auch in internationaler Lautschrift.

Für Besucher meiner Seite, die Facebook nicht nutzen, gibt es auch die Möglichkeit, die wöchentlichen Listen (die meist am Donnerstag veröffentlicht werden) in einem gemeinsamen PDF Dokument von meiner Seite herunter zu laden (letzte Ergänzungen immer am Ende des Dokumentes).

Es gibt die gesammelten Folien als PDF Dokument unter: 500_begriffe_gr.pdf

Das Vokabel-Verzeichnis als Excel XLSX Dokument unter:
500_begriffe_gr.xlsx

Und da nun mal Neugriechisch doch einige Eigenheiten auch in der IPA-Lautschrift hinsichtlich Aussprache hat, gibt es eine Erläuterung dazu ebenfalls als druckbares PDF Dokument als:
gr_ipa_lautschrift.pdf


Update: Kleiner Zwischenbericht vom 16. Oktober 2016

Derzeit sind die Serien 01 bis  bis 20 mit bisher 652 Begriffen veröffentlicht, 
veröffentlicht sind:

01          Das Haus, το σπίτι
02          Grundnahrungsmittel, βασικά τρόφιμα             
03          Fleisch, Κρέας
04          Fische – Ψάρια
05          Meeresfrüchte, θαλασσινά
06          Milchprodukte und Eier, γαλακτομικά και ατγά
07          Obst, φρούτα
08          Gemüse, λαχανικά
09          Kräuter, βότανα
10          Nüsse und Trockenobst – Ξηροί καρποί και αποξηραμένα φρούτα
11          Küche – κουζίνα             
12          Wohnzimmer – καθιστικό
13          Schlafzimmer – υπνοδωμάτιο
14          Haushaltsgegenstände – είδη σπιτιού
15          Werkzeug – εργαλεία
16          
Badezimmer – μπάνιο
17          Arbeitszimmer – γραφείο
18          Körper und Gesicht – σώμα και πρόσωπο
19          Kleidung und Schuhe – ρούχα και παπούτσια
20          Bahnhof – σιδηροδρομικός σταθμός (am 18. November 2016)

In den kommenden Wochen kommen dann noch die Serien 21 bis 27 mit diesen Themen an die Reihe:

Flughafen, Bank, Post, Natur, Verkehr, Auto, Fahrrad (und in dieser Reihenfolge) und werden anfangs 2017 mit etwa 800 Vokabeln abschließen.

Einen etwas komplexeren Griechisch-Kurs, der sich besonders auch mit der für Deutsch-Muttersprachler nicht ganz so einfachen Grammatik intensiv befasst, findet man auf meiner SYMI Homepage. Eine kurze Einleitung dazu ist auf der Unterseite TA ELENIKA zu finden. Dieser Kurs der doch einiges an Arbeit erforderte, ist er allerdings nur über eine Anmeldung zugänglich. Sowohl die Anmeldung als auch die Nutzung der dort gebotenen Daten ist aber kostenlos (und außerdem frei von jedweder Werbung). 

Ergänzender Hinweis für griechische Muttersprachler:
Griechen, die Deutsch lernen (oder auch schon sprechen) haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass diese Vokabel-Übersichten auch für sie sehr hilfreich sind. Der Grund: Es ist auch bei den deutschen Begriffen das Geschlecht (maskulin, feminin, nominativ) angegeben.

Zumal es in der deutschen Sprache keine einfach zu erlernenden Merkmale zur Bestimmung des Geschlechtes im Substantiv (Hauptwort) gibt führen wir hier auch immer das Geschlecht für den deutschen Begriff an.
Die deutsch-Muttersprachler haben das ja von Kindheit auf gelernt und brauchen nicht unbedingt die Regeln dazu.

Im Griechischen ist nach einem relativ einfachen Muster (von einigen Ausnahmen abgesehen) die Endung des Wortes maßgeblich für den richtigen Artikel (Beispiel: ο στήθος (m), η μπριζόλα (f), το φιλέτο (n)).
In der deutschen Sprache bleibt eine einfache Regel z. B für einen Griechen, der die Sprache lernen möchte ein unerfüllter Wunschtraum (z. B.: der Graus (m), die Maus (f), das Haus (n) = also, nix mit Endung).
Anmerkung: Es gibt sehr wohl auch Regeln für die deutsche Sprache, nur sind diese eben nicht ganz so einfach und die deutsch-Muttersprachler brauchen sie nicht, weil ihnen das ja von Kind auf in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.